Kategorie: Allgemein

Baselworld 2018

Es war endlich soweit: Am Freitag, den 23.3.2018 fuhr ich mit dem Zug nach Basel an die Baselworld 2018⌚

Ich freute mich sehr auf diese Messe und war gespannt was mich dort alles erwarten wird. In Basel angekommen, sah ich schon beim Bahnhof die Fahnen der Baselworld 2018 wehen:

Am Messeplatz Basel angekommen ging ich direkt zur Ausstellung. Ich habe im Vorfeld auf meinem iPhone ein Ticket online gekauft. Via Smartphone bekam ich dann mein Ticket ausgedruckt mit dem ich den ganzen Tag lang raus und rein gehen konnte. Sehr praktisch ab und zu an die frische Luft zu gehen🌤.

Die Messe sah top modern aus und es waren Uhrenmarken aus der ganzen Welt dort: Rolex, Omega, Tissot, Tag Heuer, Breitling, Seiko, Swatch und viele mehr.

Zudem gab es eine tolle App von der Baselworld. Sehr übersichtlich gestaltet und praktisch. Auf der App gab es eine Suchfunktion sowie einen genialen Hallenplan in 3D. Man findet so den Uhrenhersteller sehr schnell. Man kann richtig toll in die Messehallen reinzoomen. Da können sich viele Messen ein Vorbild nehmen bei der Baselworld App. Spitze!

Es waren sehr spannende und interessante Uhren an der Messe. Ich finde es war auch eine grosse Ausstellung, die Zeit ging schnell vorbei an diesem Tag!

An der Messe traf ich noch ein guter Freund und Blogger💻, den Martin @pokipsie Rechsteiner. Das freute mich sehr ihn dort anzutreffen.

Fazit:

Mir hat die Baselworld 2018 sehr gut gefallen und werde die Messe definitiv nächstes Jahr wieder besuchen gehen. Es gab sehr spannende Uhren und Schmuck💍 zu sehen👍🏼. Eine Messe die man auf jeden Fall Mal gesehen haben Muss.

Danke Baselworld für den tollen Tag😎

Hochzeit von Yok und Michel, am 3.3.2018

Am 3.3.2018 war es endlich soweit: Yok und Michel grosses Hochzeitsfest. Am 2.3.2018 gaben sich Yok und Michel das Ja Wort auf dem Standesamt in Thun und einen Tag später war dann das grosse Fest der zwei verliebten. Aufgeregt und ein wenig nervös waren Sie schon, aber das ist normal bei so einem schönen Tag.

Die Hochzeitsfeier fand im Congress Seepark Hotel in Thun statt. Das Fest begann um 17 Uhr. Es wurden um die 60 Gäste eingeladen. Meine Freundin und ich haben noch gearbeitet, aber konnten früher Feierabend machen. So hatten wir noch genug Zeit uns umzuziehen.

Als wir um 17 Uhr im Hotel angekommen sind, waren Yok und Michel gerade mitten in einem Fotoshooting. Wunderbare Fotos wurden da gemacht. Ein Teil davon durfte ich schon sehen. Ein paar veröffentliche ich hier auf dem Blog. Yok hatte ein traumhaft schönes Hochzeitskleid an und Michel einen perfekt passenden Anzug! Kompliment an dieser Stelle an euch zwei.

 

Nun waren alle Gäste anwesend und wir gingen Richtung Apero. Es wurde gesprochen, gelacht und man merkte es war einfach eine tolle Stimmung im Raum. Ich durfte neue Leute kennenlernen. Den einen und anderen kannte ich schon, da ich ja mit Michel zur Schulzeit in der selben Klasse war.

Meine Freundin und ich konnten nur bis zum Ende vom Apero bleiben, da es bei uns mit einem Konzert in Bern weiterging das wir schon längerer Zeit geplant haben.

Zum Abendessen beim Hochzeit gab es folgendes:

Salat:

Gemischter Blattsalat mit Belper Knolle und Grissini

Vorspeise:

Maiscremesuppe mit Curryschaum

Hauptgang:

Tranchen von niedertemperaturgegarter Rindshuft mit Bearner Sauce, Röstkroketten und Marktgemüse

Dessert:

Hochzeitstorte

„Das Essen war sehr lecker“ Zitat von T.W. (einem Hochzeitsgast).

Auch der Hochzeitstanz durfte natürlich nicht fehlen!

Yok und Michel, ich wünsche euch alles alles Gute zu Eurem Hochzeit! Unendlich Glückliche und tolle, Gesunde Jahre wünsche ich euch von Herzen. Ihr seid tolle Menschen. Auch ein grosses Dankeschön für die Hochzeitsfeier Einladung. Meine Freundin, Jasmin und ich freuten uns sehr dabei zu sein! Merci. 

Florida 2011, ein Reisebericht

Es ist schon bisschen länger her: Genau genommen im Herbst 2011. Deshalb freue ich mich umso mehr endlich den Blogbeitrag dazu zu schreiben. Erwähnt habe ich es ja bereits im Blogbeitrag Wie ich zum bloggen gekommen bin.

Beginnen wir von vorne. Ich und mein bester Kolege, kenne ihn schon seit der Schulzeit, waren am überlegen wo wir Urlaub machen wollten. Zuerst war Thailand unser Ziel, doch hatten wir verschiedene Sachen die nicht passten.

Deshalb gingen wir ca. 3 Monate vor der Reise in ein Reisebüro in Bern. Uns war dort schon klar das wir nach Miami wollten, noch besser eine 2 wöchige Rundreise mit dem Auto quer durch Florida.

Für mein Kolege war das übrigends sogar der erste Flug, das gleich 8 Stunden lang. Aber wie ich ihn kenne, wusste ich sofort das es kein Problem für ihn war.

Angekommen in Miami ging es direkt mit dem Taxi vom Flughafen in das Hotel. Es war ein kleines Hotel in Miami Beach. 4 Tage lang machten wir Miami unsicher. Sogar ein Besuch in den Everglades war im Programm dabei.

Nach Miami ging es mit einem Mietauto Richtung Key West, diese Ortschaft ist ja nur 90 Meilen von Kuba entfernt. Die Strecke dorthin ging über viele Brücken und Inseln. Key West ist definitiv ein Ort zum entspannen. Freundliche Bewohner und tolle (Urlaubs)Stimmung. Zudem ein wunderschöner Strand. Einfach ein Paradis. Werde diesen Ort in Zukunft sicher nochmals besuchen. Einfach ein Traum.

Nach diesen erholsamen Tagen ging es weiter Richtung Orlando. Wir machten aber noch einen Stopp beim Kennedy Space Center. Danach gings weiter nach Orlando, mit paar Stunden Autofahrt. Aber auch diese Zeit ging schnell vorbei, bei diesem super Wetter und Landschaften. Achja zum Thema Wetter: Am Abend regnete es sehr stark, so viel Wasser auf einmal habe ich in der Schweiz noch nie gesehen. Wir gingen noch kurz in ein Restaurant essen, danach blieben wir im Hotelzimmer. Am darauf folgenden Morgen sah es vor dem Hotel aus als wäre da ein neuer See.

Nach dem Frühstück gingen wir dann direkt in die Universal Studios Orlando. Dort findet man tolle Achterbahnen und Shows von Themen vom Weissen Hai, der Fluch der Mumie bis hin zu den Simpsons war alles dabei. Ja sogar Harry Potter war dort. Hogwarts und Hogsmeade wurden toll nachgebaut!

Am Abend gingen wir ins Hard Rock Cafe Abendessen. Es ist das grösste Cafe das es aktuell gibt (das älteste ist übrigends in London). Tolle Stimmung war dort programmiert.

Am folgendem Tag ging is ins Sea World. Das war auch sehr interessant. Grossartige Shows und Aquarien gab es dort, aber auch Wasserachterbahnen. Zum Thema Sea World habe ich vor paar Jahren einen Blogbeitrag geschrieben, den ihr hier findet!

Wir genossen die Zeit in Orlando sehr. Aber nun fuhren wir wieder zurück nach Miami Beach. Dort verbrachten wir die letzten 4 Tage unserer Reise am Strand und genossen einfach das tolle Wetter und die Stimmung! Das Meer war sehr angenehm und warm. Einfach genial.

Fazit:

Es war eine meiner Lieblingsreisen die ich bis jetzt machen konnte! Da es jetzt schon paar Jahre her ist hatte ich auch nicht ganz alles in Erinnerung. Aber am schönsten ist es ja immer noch wenn man etwas selbst erleben konnte. Dazu kommen die vielen Fotos die wir gemacht haben und die ich immer wieder gerne ansehe. Ich werde Amerika sicher wieder einmal bereisen, doch ob Florida da auch mit dabei ist weiss ich noch nicht.

 

Apple Watch Series 3, DER Testbericht

Apple Watch Series 3 GPS

Seit ein paar Wochen schon bin ich neben meinem iPhone 8 Plus (hier gehts zum Testbericht) auch mit einer Apple Watch Series 3 unterwegs. Diese wird nun getestet!

Neu in der Series 3 ist auf dem ersten Blick ein roter Punkt den man an der digitalen Krone erkennen kann. Dieser Punkt weisst darauf hin das die Apple Watch Series 3 LTE hat. Ich habe aber die Version ohne LTE zuhause.

Ein kurzes unboxing Video zur Apple Watch habe ich bereits veröffentlicht:

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=AjeXyGGp04k[/embedyt]

 

Die Apple Watch verkauft sich mittlerweile besser als andere bekannte Uhrenhersteller weltweit. Schätzungsweise wurden bereits über 15 Millionen Apple Watches verkauft. In der Uhr ist ein Prozessor (S3) eingebaut der deutlich schneller läuft als sein Vorgänger. Die Sensoren unterhalb der Uhr messen unter anderem die Herzfrequenz.

Eine weitere grosse Neuheit der Series 3 ist die „Siri spricht“ Funktion. Neu wird man nicht nur mit Text von Siri informiert sondern auch mit Sprache, wie beim iPhone. Dies funktioniert bei mir super. Einkaufen mit der Bring! App auf der Watch, grosses Kino.

Ich finde die Apple Watch Series 3 super. Ich war auch schon für kurze Zeit mit der Series 2 unterwegs. Habe diese aber nicht mehr, da ich die Watch auf der Arbeit nicht anziehen kann wegen der Gefahr das das Display kaputt geht. Gebe nun aber der Series 3 eine Chance. Denn genial ist die Apple Watch auf jeden Fall. Nachrichten lesen und verschicken.Aktivitäten aufzeichnen beim Sport. Anrufe entgegen nehmen. Einkaufslisten abrufen und Pokémon Go checken, und vieles mehr ist möglich. Macht einfach Spass.

Wie schaut es bei mir mit der Akkulaufzeit aus? Meine Apple Watch läuft rund 2 Tage. Danach muss ich sie aufladen. Ich habe aber das Display deaktiviert. Das heisst man kann es einschalten so das es jedes Mal wenn ich mit meinem Handgelenk nach oben schaue Richtung Kopf es angeht. Da ich mich oft bewege habe ich diese Funktion deaktiviert und kann so Akku sparen. Ich muss einfach die digitale Krone drücken auf der Seite der Watch und schon geht das Display an. Ich habe die 38 mm Version und bin sehr zufrieden mit der Grösse der Watch. Die Ladezeit auf 100% sind ca. 2 Stunden.

Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meine Apple Watch Series 3. Ich konnte die LTE Version nicht testen und darum dazu hier auch nichts grossartiges schreiben. Mein Anbieter bietet mir aktuell keine eSIM für die Apple Watch ob da noch was kommt?! Wir werden sehen 🙂 Die Series 3 lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt viel neues zu entdecken. Die Watch ist für mich ein nice to have und nicht ein must have. Doch mitlerweillen schwer wegzudenken.

Je nach Version kostet die Apple Watch Series 3 369 sFr. und die LTE Version 449 sFr. Weitere Infos auf der Apple Webseite.