Schlagwort: BSC young boys

BSC Young Boys – Grasshopper Club Zürich, 22.7.2018

Ich durfte am Sonntag, 22.7.2018 an den YB – GC Match gehen.

Als ich im Stade de Suisse angekommen bin bekam ich mein Ticket und ich bin ohne Verzögerungen ins Fussball Stadion gekommen. Das Personal im Mediencenter war sehr freundlich und hilfsbereit. Vielen Dank an dieser Stelle! Ich hatte bei den Medienplätzen freie Wahl und da ich einer der ersten war, war die Auswahl noch (zu) gross. Als ich dann einen Platz gefunden habe, begann ich mich dort gleich einzurichten. Mein Macbook Air Hochstarten und mich ins Internet einwählen. Es ging alles innert paar Minuten. So gefällt es mir 🙂

Bald darauf ging es schon los mit dem aufwärmen bei den Spielern. Das Wetter machte auf jeden Fall auch mit (Stand aktuell 15:27 Uhr). Mal schauen.

Die Stimmung war von Beginn an toll und wurde immer besser #iLike.

Vor dem Match trugen YB Fans den Meisterpokal von Laupen ins Stade de Suisse, das sind ungefähr 22 km, diese wurden in ca. 5 Stunden zurückgelegt. Tolle Leistung 🙂

Hier nochmals das Video wo YB Meister wurde:

Die Startaufstellung des BSC YB und Grasshopper Club Zürich gibt es hier:

Um 16 Uhr ging es pünktlich los. Die erste Halbzeit startete offensiv, YB setzte GC von Beginn an unter Druck. Auch die Fans machten von Anfang an tolle Stimmung. Toll. In der 12 Minute stand es 0:0, doch man merkte das beide Mannschaften den Sieg wollten in diesem Spiel. Es ist ja auch das erste der Saison 2018/2019.

 

In der 32. Spielminute gab es eine tolle Torchance für YB, Sulejmanj verpasste knapp das Tor. In den nächsten Minuten gab es viele Tor Möglichkeiten für beide Mannschaften. In der 44. Minute gab es nochmals eine Torchance für YB.

Bis zur Halbzeitpause stand es 0:0, die Stimmung war toll und die Spieler beider Mannschaften gaben vollen Einsatz. So muss das sein.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit machte der Grasshopper Club Zürich gleich Druck auf das gegnerische Tor. Aber auch BSC Young Boys gab dem Torhüter von GC viel zu tun. Es blieb spannend.

Ab der 58. Spielminute war die Stimmung bei den Fans nicht mehr aufzuhalten. Toll sowas.

Es gab während der zweiten Halbzeit viele Tormöglichkeiten für beide Mannschaften!

In der 69. Minute gab es das 1:0 für YB, das Tor wurde von Sulejmanj gemacht. Kurz darauf in der 86. Minute gab es das 2:0 für YB von Moumi.

21’369 Zuschauer waren an diesem Match dabei.

Das Spiel endete mit einem Schlussresultat von 2:0 für YB. Es war ein spannendes Spiel zum Auftakt der Saison 2018/2019. Ich bin gespannt was YB aus dieser Saison machen! Werden Sie nochmals Meister? Was denkt ihr? Schreibts mir doch in die Kommentare.

In diesem Sinne Hopp YB und auf bald!

Ich möchte mich noch der Medienstelle vom BSC Young Boys bedanken die mir es ermöglicht haben live an diesem Match dabei zu sein! Cool 🙂 Gerne wieder.

 

 

 

 

Wie ich zum bloggen gekommen bin

 

(Letzte Aktualisierung: 10.10.2019)

Viele Leute fragen mich über e-mail oder Social Media wie ich zum bloggen gekommen bin. Nun will ich mich mal in einem Blogbeitrag zu diesem Thema bisschen austoben 👍🏼

Angefangen hat das ganze im Jahr 2011. Blogs kannte ich natürlich schon länger, aber ich dachte damals nie das ich selbst so ein Projekt starten werde.

Damals im Jahr 2011 hatte ich und mein bester Freund Toni W.* eine Reise nach Thailand geplant. Mit dem organisieren klappte es irgendwie nicht wirklich. So haben wir uns ziemlich kurzfristig umentschieden und planten eine Reise nach Florida.

So waren also 2 Wochen Florida geplant. Mehr zu der Reise in einem anderen Blogbeitrag. Damit nun auch die Leute aus der Verwandtschaft etwas von meiner grossen Reise mitbekamen habe ich mir überlegt einen Blog zu starten.

So enstand mein erster Blog, den es bis heute noch gibt: Weltpilot’s Blog. Es war ein kompletter Gratis Blog von WordPress. Aber ich glaube mit solchen Gratis Blogs starten die meisten Blogger😎. Ca. 1 Jahr nach dem ich den Gratis Blog gestartet hatte wechselte ich dann zu meinem aktuellen Hostingpartner Whatwedo.

Zu grossen Blogbeiträgen auf der Reise war es aber nie gekommen. Da wir immer bisschen Probleme mit dem Internet hatten. Nach der Reise begann das bloggen richtig.

Ich fing einfach an mit schreiben. In erster Linie Beiträge über Technik. Denn das faszinierte mich schon seit meiner Jugend. Inspirieren lassen habe ich mich von grossen Schweizer Blogger wie dem Pokipsie. Er gab mir viele Tipps und Ideen zum schreiben von Blogbeiträgen. Da bin ich bis heute noch sehr dankbar dafür das er mich so unterstützt👍🏼.

Auch bis heute noch ein grosses Thema für mich privat wie auch auf dem Blog ist das Thema Reisen. Darüber zu schreiben macht mir sehr viel Spass. Denn nicht umsonst kam ich auf den Namen Weltpilot. Er setzt sich aus dem Thema Reisen zusammen und um darüber zu berichten. Vor dem bloggen und dem Namen Weltpilot hatte ich noch zwei weitere Namen in diversen Online Foren dieser Welt😉.

Bloggen macht mir seit heute sehr viel Spass und es es ist für mich eigentlich mehr als ein Hobby. Ich habe durch das bloggen extrem tolle Menschen kennengelernt und interessante Kontakte geknüpft. Darüber bin ich sehr dankbar. Natürlich erlebt man auch beim bloggen den einen oder anderen Tiefpunkt. Das denke ich ist fast überall so. Es gab Zeiten wo ich fast keine Blogbeiträge geschrieben hatte einfach weil ich keine Themen fand über die ich schreiben wollte. Man soll ja schliesslich nur Beiträge schreiben wenn man Lust dazu hat. Den irgendein Seich will ich meinen lieben Leser/Innen auch nicht zumuten! Schlussendlich konnte ich mich immer wieder motivieren weiterzumachen. Denn ich schreibe sehr gerne, es macht mir Spass hier auf meinem kleinen Blog zu schreiben. Wenn jemand fragen würde wie lange ich noch bloggen will würde ich mit ewig antworten.

Natürlich war ich Dank meinem Blog auch schon an einem oder anderen Event mit dabei. Ich durfte an die BEA 2018 in Bern, zudem durfte ich dort ein Mitarbeiter interviewen. Ich war an einem Fussball Match von YB. Von Evian (meinem Lieblingswasser) bekam ich ein Testpaket.

Es war bis jetzt eine wirklich coole Zeit als Blogger. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere tolle Jahre. Neben dem Blog mache ich ja noch regelmässig den Weltpilot Podcast und veröffentliche Youtube Videos auf meinem Weltpilot Channel.

Danke auch an mein immer noch aktueller Hostingpartner whatwedo. Toller Support und tolle Menschen, fühle mich wohl bei euch.

Das ist also meine Geschichte wie ich zum bloggen gekommen bin.

*Name der Redaktion bekannt.