Schlagwort: Japan

„Japan“ ein toller Kurzfilm von Nils Hühnerfürst

Japan Kurzfilm Hühnerfürst

Ich habe ein super Kurzfilm auf Youtube entdeckt. Der Film stammt vom Blogger Nils Hühnerfürst. Der Kurzfilm ist einfach toll gemacht. Ton und Bild perfekt geschnitten. Ich möchte euch den Film nicht vorenthalten und deshalb hier auf meinem Blog teilen. Anschauen lohnt sich zu 200% 🙂

This four-minute video takes us on a multifaceted tour through Japan, where music, sounds and images meet. The project #nippoff takes filmmaker Nils Hünerfürst on a 14 days journey across Japan, from islands to cities, passing by oceans and mountains, capturing lives and landscapes of these wonderful and inspiring country. Hundreds of thousands of videos and images taken. 1,5TB of data used, 22.000 RAW pictures and 2 months of editing. This short film features Japan like it has never seen before with pictures from Ishigaki, Osaka, Kyoto, Hakone and Tokyo.

 

Hier geht es zum Blogbeitrag von Nils: In eigener Sache: JAPAN

Grossartig, einfach nur Grossartig!

Foto Quelle: Foto von Youtube

Blog ist im Umbau!

Hallo ihr lieben!

Nach langer Zeit kommt hier wieder einmal ein Beitrag aus dem internen Bereich vom Weltpilot Network.

Ich bin im Moment den Blog am Umbauen. Das heisst mit anderen Worten ich möchte meinen ersten richtigen Fachblog starten. Schritt für Schritt werden ich diesen Blog hier umgestalten. Wie ihr vielleicht schon wisst oder irgendwo bei mir auf Social Media gelesen habt wird es ein Fachblog Zum Thema Japan.

Was heisst das im einzelnen: Ich schreibe regelmässig Beiträge zum Thema Japan. Spass Beiträge, News Beiträge und auch private Meinungen werden da sicher mit dabei sein. Wie lange ich den Themenblog mache weiss ich aktuell noch nicht. So lange wie es mir Spass macht auf jeden Fall.

Gleichzeitig werde ich aber auch sonstige Beiträge veröffentlichen. Zum Beispiel Reisebeiträge von mir. Das Hauptthema wird aber Japan sein auf dem Blog!

Ich freue mich diesen Weg zu gehen und das ganze nun auch öffentlich zu präsentieren. So kann ich euch mit auf diese Reise mitnehmen😉

Den Podcast – ist ja quasi mein Tagebuch – bleibt natürlich weiterhin und wird über diesen Blog veröffentlicht. Auch den Youtube Channel behalte ich weiterhin. Da kommt in Zukunft ab und zu ein Video. Vielleicht auch zum Thema Japan🇯🇵.

  • mehr Infos folgen mit der Zeit.

 

Der Kranich

Eine alte japanische Geschichte.

Es lebte einmal ein alter armer Student. Er konnte alle Gedenktage der alten Weisen nennen, er konnte dichten, ja selbst malen konnte er. Doch in seinen Taschen hatte er kein Geld. Gegen Abend ging er stets zu einem Freund, ein Gastwirt, setzte sich in eine Ecke und begann zu dichten oder malen. Der Wirt hatte Mitleid zu dem armen Studenten und gab ihm stets eine Tasse Tee oder Speisereste.

Eines Tages ging der Student wie immer in das Restaurant, doch diesmal setzte er sich nicht hin sondern begann zu malen, er malte einen Kranich an die Wand. Alle Gäste und auch der Wirt betrachteten den Kranich. Da wante sich der Student an den Wirt: „Herr Wirt, ich ziehe heute fort von hier, doch weil Sie immer gut zu mir waren, habe ich euch diesen Kranich gemalen. Es genügt dreimal in die Hände zu klatschen und der Kranich tanzt für euch. Doch merkt euch, Herr Wirt, der Kranich kann nur einmal täglich tanzen“.

Nach diesen Worten klatschte er dreimal in die Hände. Tatsächlich, der Kranich schwebte herunter und begann einen sonderbaren Tanz. Als er getanzt hatte erhob sich der Kranich vom Boden und stand reglos an der Wand. Danach ging der Student. Seit diesem Tag brachen für den Wirt goldene Zeiten an. Eines Tages kam ein reicher Mann in das Restaurant, er sah den Kranich tanzen. Als der Kranich fertig getanzt hatte, wünschte sich der reiche Mann dass er nochmals tanze. „Das ist unmöglich“, sagte der Wirt. Doch der reiche Mann liess nicht locker. Er warf dem Wirt einen Sack voll Gold auf den Tisch. Der Wirt klatschte abermals dreimal in die Hände. Der Kranich tanzte, doch es war ein sonderbarer Tanz, so das alle Gäste weinten. Da kam der Student wieder. Ohne ein Wort zu sagen fing er an eine Flöte zu spielen. Der Kranich schritt ihm entgegen. Der Student verliess das Restaurant und der Kranich folgte ihm. Seit jener Zeit hat man sie nicht mehr gesehen.

In Gedanken an Eberhard Hellinge (1932-2016)