Schlagwort: Reise

4. Swiss Blog Family Kongress in Zürich, 9.11.2019 – Weltpilot’s Rückblick

wow, ich habe es endlich auch geschafft🤣. Endlich war ich an diesem Swiss Blog Family Event dabei. Yeah🎉. Mittlerweile finde ja der Event zum vierten Mal statt. Aber das erste Mal in Zürich! Somit ist es nun Zeit für den Weltpilot einen Rückblick vom Event zu schreiben.

Münsingen

Angefangen hatte die Reise früh am Morgen in meinem Wohnort in Münsingen. Ich fuhr mit dem Zug Richtung Bern, unterwegs kam noch mein Vater @Rougemann mit dazu der mich an den Kongress begleitete! Von Bern aus ging es dann Richtung Zürich HB weiter🚆. Im Zug haben wir uns mit Gipfeli🥐 und Smoothie🥤 gestärkt. Es hatte schon viele Leute unterwegs Richtung Zürich.

Zürich

In Zürich am Hauptbahnhof angekommen ging es dann mit einem Regio Zug weiter nach Oerlikon. Dank der Instagram Wegbeschreibung vom SBF Event haben wir das Hotel wo der Kongress stattfand sofort gefunden.

Courtyard by Marriott Zürich Nord

Somit waren wir nun am Ziel angekommen: Im Hotel Courtyard by Marriott Zürich NordNatürlich wollte ich vor dem Hotel noch kurz ein „Erinnerungsföteli“ machen (siehe Beitragsbild). Im Hotel begrüssten wir dann die Teilnehmer/Innen die schon angekommen waren. Viele kannte ich nicht (persönlich). Aber man ist schnell ins Gespräch gekommen. Unter anderem traf ich endlich Mal den Eric Mächler aka Chefblogger. Das freute mich sehr und wir hatten tolle Gespräche! Danach fand kurz das Check In zum Kongress statt, das ohne Probleme ablief. Jeden Fall ich hatte nichts mitbekommen🤪. Nach einer Runde Getränke und etwas networken ging es ins Plenum zum ersten Vortrag! Vor diesem Vortrag gab es natürlich noch eine kurze Begrüssen vom Orga Team der SBF.

Blogging 2020 – Trends oder Dead Ends?

Das Thema vom ersten Vortrag war Blogging 2020 – Trends oder Dead Ends? Der Speaker war Martin Faltl.

Trends beim bloggen

Der Vortrag war spannend und informativ. Auf jeden Fall ein super Start für den Kongress Tag.

Influencer Marketing mit Martin Steiger

Nach dem ersten Vortrag gab es eine kleine Pause. Wir durften für den zweiten Vortrag gleich im Raum bleiben. Das Thema diesmal: Influencer-Werbung: Wo liegen die Grenzen bei Instagram und auf YouTube? mit dem Speaker Rechtsanwalt Martin Steiger.

Influencer

In diesem Vortrag haben wir sehr viel zum Thema Influencer und die Grenzen von Werbung auf Instagram und YouTube erfahren.

Werbung

Ich konnte in diesem Vortrag sehr viel lernen. Danke an Martin Steiger an dieser Stelle.

SBF 2019

Nach dem zweiten Vortrag ging es für die meisten zum Speed – Dating. Wo Blogger sich verschiedenen Sponsoren vorstellen konnten. Ich und mein Vater blieben im Saal und hörten uns einen Vortrag zum Thema seltene Krankheiten an. War natürlich kein leichtes Thema, aber es war auch sehr spannend. Der Speaker (weiss leider der Name nicht mehr) hatte das super gemacht.

Danach gab es das Mittagessen. Ich kam aus dem Staunen kaum mehr raus. Es sah alles sehr lecker aus. Schmeckte natürlich auch super fein. Danke an dieser Stelle an das tolle Küchenteam!

SBF 2019 Mittagessen

SBF 2019 Mittagessen

SBF 2019 Mittagessen

‼️ Dazu muss ich mich noch korrigieren: Das war keine Käsesuppe wie ich bei Instagram gepostet habe, sondern ein Käse Risotto. Danke dem Pokipsie für die Aufklärung😉

SBF 2019 Mittagessen

SBF 2019 Mittagessen

SBF 2019 Mittagessen

Lifehackerin

Nach diesem feinen zMittag ging es zu Bettina und Nadia auch bekannt als Lifehackerin. Es gab ein spannender Vortrag zum Thema Smartphone Video Content. Denn die beste Kamera ist ja bekanntlich die die du immer dabei hast. Ich konnte sehr viel lernen bei diesem Vortrag. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank an euch zwei. War cool!😎

Smartphone Video Content

Ein weiteres tolles Foto vom die Lifehacker Workshop!

Erfolgreich Bloggen über Nacht?!

Danach folgte ein toller Vortrag mit dem Felix Beilharz. Kann man über Nacht erfolgreich mit einem Blog werden? Natürlich nicht. Der Vortrag war sehr interessant, lehrreich und unterhaltend. Top Vortrag! Danke Felix.

Nach diesem Vortrag ging es zu der Übergabe vom SWISS BLOG FAMILY AWARD 2019. Glückwunsch an dieser Stelle an die 3. Gewinnerinnen.

Nach dem Award gab es Kaffee und Kuchen, danach ging es an den letzten Vortrag vom Kongress.

vom Blog zum Buch – Ulla Nedebock

Vom Blog zum Buch mit der Ulla Nedebock. Sie kam extra aus Brüssel angereist für diesen Kongress. Der Vortrag war auch interessant. Doch ich und mein Vater gingen ca. in der Hälfte raus. Da für uns ein Buch schreiben nicht ein Ziel ist. Lesen tu ich sehr gerne. Am liebsten Sachbücher und Biografien. Draussen haben wir uns noch unter anderem mit dem Eric, der Lovey und dem Pokipsie unterhalten.

Foto vom Chefblogger

Danach folgte noch die Verabschiedung und es gab noch ein Goodie Bag mit auf den Weg!

Auf Wiedersehen

Ich fand den Kongress sehr cool. Es freute mich sehr soviele Blogger persönlich zu treffen und nich nur über Social Media zu kennen. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an das Orga Team zum organisieren vom Event😘. Es war grossartig. Danke auch an alle die ich persönlich kenenlernen durfte. Ich würde mich freuen auf viele weitere Blogger/Innen Events!

Danke!

Meine Kreuzfahrt auf der MSC Armonia

Endlich war es soweit: Ich ging mit meiner Freundin❤ auf Kreuzfahrt. Eine ganze Woche auf der MSC Armonia, die Vorfreude war schon Wochen vorher da😀. Naja schon früher seit wir den Urlaub gebucht haben 😁.

Wir starteten unsere Reise von Genua🇮🇹 aus. Von Bern her ging es mit dem Car🚌 nach Genua. Am Nachmittag hatten wir das Check In und unsere Reise begann endlich. Der erste Halt machten wir in Marseille🇫🇷, die Stadt haben wir bereits kennengelernt im letztem Jahr. Deshalb ging es in die Stadt für paar Fotos und im Hard Rock Cafe🎸 was zu Mittag essen, lecker😋. Später, um 19 Uhr gab es das Abendessen auf dem Schiff. Ein 3 Gang Menu, das immer sehr fein war. Man konnte bei jedem Gang aussuchen was man zu essen möchte. Auch Vegi Gerichte gab es zur Auswahl😉.

Am nächsten Tag, ab 15 Uhr machten wir einen Stopp am Hafen⚓ von Palma de Mallorca🇪🇸, Olé💃🏻. Palma ist einfach eine tolle Stadt, ich war nun schon vier Mal dort und es wird einem nie langweilig zudem hatten wir auch tolles Wetter. Um 1 Uhr morgens ging es dann weiter mit dem Schiff nach Ibiza🏝🇪🇸 wo wir von Morgens 9 Uhr bis am anderen Tag um 6 Uhr an Land waren. Einfach traumhaft ist diese Insel, zudem mein Geheimtipp bei dieser Reise. Also geht unbedingt mal dort in den Urlaub😎.

Nach Ibiza und Palma ging es mit dem Schiff Richtung Italien, genauer gesagt nach Olbia in Sardinien🇮🇹. Dazwischen hatten wir einen „Seetag“. Wir gingen bisschen Minigolfen, ja genau auf dem Schiff⛵. Auch Olbia war eine tolle Stadt, ich selbst war bisher noch nie in Sardinien im Urlaub. Danach waren wir nach paar Stunden auf dem Schiff in Livorno🇮🇹 angekommen. Von dort aus ging ich mit meiner Freundin nach Pisa. Uns hat es sehr gefallen dort und wir konnten auch viele schöne Fotos machen👍. Pisa ist cool!

Danach war unsere schöne Reise schon zu Ende und wir waren wieder in Genua🇮🇹. Danach ging es mit dem Car zurück in die Schweiz🇨🇭.

Es war eine sehr schöne Reise mit meiner Freundin😘❤ Danke!

So nun zum Schiff:

Das Schiff hat Platz für bis zu 2’680 Passagiere und 700 Mitarbeiter, zudem ist es 275 Meter lang. Trotz diesen grossen Zahlen ist es ein kleineres MSC Schiff🛳. An Board spricht man in erster Linie Englisch oder Italienisch mit dem Personal. Aber auch Deutsch verstehen viele Mitarbeiter. Die Crew ist sehr freundlich und hilft gerne weiter. Wir haben an Board eine tolle Mitarbeiterin kennengelernt aus Deutschland😎. Danke für deine Gastfreundschaft und auf bald😁.

Auf dem Schiff gibt es ein Theater, 3 Restaurants. Viele kleine Bars. Zwei Whirlpools und 2 Pools🌊 und genügen Platz zum Sonne geniessen☀. Sogar ein Casino besitzt das Schiff. Zudem ein Kids Club und viele Möglichkeiten shoppen zu gehen. Sogar die Haare kann man sich schneiden lassen. Zeit für eine Massage? Auch das ist möglich im Spa Berreich der MSC Armonia. Wenn wir gerade von Erholung reden: Ein Fitnesscenter gibt es auch. Nach dem Fitness in die Disco?! Kein Problem auf dem Schiff✌. Ihr seht langweilig wird es nie. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten auf dem Schiff, so vergeht der Seetag schnell und eher man sich versieht ist man im nächsten Hafen angekommen⚓

Es ist ein tolles Schiff, was ihr auch weiter unten an den Fotos erkennen könnt👇.

Danke an die MSC Armonia Crew für diesen tollen Urlaub!! Ihr seit alle klasse🎉

München 2017

München

Ich war Anfang Februar mit meiner Freundin in München unterwegs für 3 Tage. Zuerst ging es am Morgen früh mit dem Zug🚂 nach Zürich, von dort aus weiter nach München.

In München angekommen gingen wir die Stadt anschauen. Nach dem Check In im Hotel gingen wir zurück in die Stadt und auf den Viktualienmarkt. Am Abend dann Abendessen im Hard Rock Café in München🍔🎸. Das Essen und der ganze Abend war super👍.

 

Am folgenden Tag gingen wir vom Hauptbahnhof aus Richtung Olympiapark. Dort ging es auf den Olympiaturm wo was was getrunken haben und eine wunderbare Aussicht geniessen konnten über München🏙.

Nach dem Besuch im Olympiapark ging es Richtung Englischer Garten. Wo wir durch den Park spazierten. War super.

 

Am Abend waren wir Abendessen in der bekannten Schrannenhalle. Italienische Spezialitäten waren dort aktuell. Es gab alles dort: Pizza, Brot, Schokoladenbrot, Dessert und vieles mehr. Es war wieder ein gelungener und toller Abend mit meiner Freundin.

Ein Tag später stand schön unsere Abreise auf dem Programm. Wir gingen nach dem Check Out im Hotel Richtung Hauptbahnhof. Da wir noch zu früh waren, schliessten wir das Gepäck ein und gingen noch bisschen in die Stadt. Auf dem alten Peter Turm genossen wir zum letzten Mal die Aussicht über München genossen, bevor es mit dem Zug in die Schweiz zurück ging!

Es waren tolle Tage in München!

[Reisebericht] So sollte Urlaub sein!

Die Idee: 1 Woche Urlaub und möglichst viele Feriendestinationen erleben.

Graubünden, September 2013

Guarda

Am Sonntag ging meine Reise los. Um 11 Uhr hiess es auf Richtung Guarda im Graubünden. Was mir bevor stand waren 4 Stunden Zugfahrt. Aber wenn man einen so tollen Ort wie Guarda als Ziel nennen darf nimmt man die paar Stunden Zugfahrt gerne in Angriff.

In Guarda angekommen ging es erst mal mit dem Postauto Richtung Dorf (Guarda cumün). Danach hiess es erstmal das Zimmer beziehen. Ich war zu Gast bei meiner Tante, ihrem Mann und meinem Patenkind.

Der Abend verbrachten wir bei einem gemütlichen Abendessen. Geheizt wurde durch das Cheminée in der Wohnung. Später gingen wir noch auf einen kurzen Spaziergang durch das nächtlich beleuchtete Dorf. Da ist mir das erste Mal aufgefallen wie viele Brünnen es in Guarda hat.

Am nächsten Morgen standen wir um 7:30 Uhr auf und machten uns startklar für die Wanderung. Das Ziel der Wanderung: Die SAC Berghütte „Chamonna Tuoi“ die wir nach 2,5 Stunden Wanderung erreicht haben (Link zur Hompage). Dort assen wir eine leckere Käseschnitte zum Mittag 🙂 Später ging es wieder 2,5 Stunden runter nach Guarda. Alles in einem war es eine tolle Wanderung. Unterwegs sahen wir Ziegen, Murmeltiere und Kühe.

Am Dienstag Nachmittag ging es wieder zurück nach Bern.

Der Mittwoch war der Tag der Planung: Das Wochenende organisieren (dazu später mehr), Zug Tickets buchen. Am Nachmittag ging es auch noch zum Sport, ja Training muss sein 😉

Brig (Brigerbad)

Tag der Entspannung so könnte man den Donnerstag auch nennen. Mit dem Zug ging es am Morgen Richtung Brigerbad, im Wallis (Link zur Homepage). Dort verbrachte ich den ganzen Tag. Zum Glück hat hier auch das Wetter mitgespielt, somit der Tag perfekt war. Am Abend ging es nach Brig in das Restaurant Channa italienisch Abendessen.

München 2013

München

Um 4:30 Uhr aufstehen hiess es am Freitag. Ich und ein Kolege C.B* gingen auf grosse Reise. Mit dem Zug Richtung Zürich und von dort aus direkt nach München. München ist eine tolle Stadt, viele Sehenswürdigkeiten und Shopping Möglichkeiten. Das Hotel in dem wir waren, war direkt neben dem Hauptbahnhof und somit sehr zentral gelegen. Zudem war es nur wenige Minuten von der Altstadt enfernt (bisschen das Zentrum von München).

Das Hotel heisst „Le Meridien“ und ist ein tolles 5* Hotel mit einem grossen Spa und Fitness Bereich.

Am Freitag gingen wir shoppen und diverse Sehenswürdigkeiten anschauen. Am Abend gingen wir im Hard Rock Cafe Munich Abendessen.

Der Olympia Park und Turm wie auch der englische Garten waren am Samstag das Ziel unserer Tour durch München. Insgesamt waren wir von 10 Uhr bis 17 Uhr zu Fuss unterwegs an diesem Tag.

Im englischen Garten sahen wir bei einem Fluss einer Surfschule zu und kamen zum Schluss das auch einmal auszutesten. Wer mich bisschen kennt weiss ja das ich gerne neue Sportarten austeste. Wer also Ideen für Sportarten hat, nur her damit 😉

Am Abend ging es im Spa Bereich des Hotels enspannen und später ganz spontan im Hard Rock Cafe Munich Abendessen. Der Sonntag war dann der Tag der Rückreise nach Bern. Wo wir auch um 18 Uhr wieder eintraffen.

Zitat: Tolle Stadt und ein geniales Hotel = Ein perfektes Wochenende.

Möchtet ihr aktuell bleiben über meine Reisen durch die Welt? Folgt mir doch bei Twitter oder Facebook 🙂