Schlagwort: Social Media

Das langsame Ende von Internet Foren

img_7850-1

 

Wer kennt Sie noch die früheren Internetforen? Das waren diese Diskussionsseiten vor den Facebook und Co Geschichte gewesen.

Ich bin immer noch in Internet Foren unterwegs, da ich noch viele Leute von früher her kenne. Meistens in Musik Foren trifft man mich noch an. Auch unter den Namen Weltpilot findet man mich (meistens) in diversen Foren. Doch auch ich merkte das in den letzten Jahren die Besucherzahlen gesunken sind.Das finde ich sehr schade!

Die sinkenden Besucherzahlen haben für mich mehrere Gründe, welche ich hier kurz erläutern möchte.

Ein grosser Grund ist natürlich das wir in Zeiten Social Media leben. Facebook, Twitter und Co haben sich längst in unseren Alltag eingebaut. Auch dieser Blog funktioniert super via Soziale Netzwerke. Schnell ein Beitrag via Twitter und Facebook teilen, kein Problem. Zudem ist das ganze heutzutage lebendiger und näher via Social Media.

Speziell die Facebook Gruppen sind für den Austausch Gleichgesinnter ideal. Ein schneller Austausch zu Themen ist hier möglich. Die Internet Foren erinnern zu sehr an alte Internet Zeiten und sind sehr statisch aufgebaut.

Viele junge Internet Nutzer nehmen Foren nur noch am Rande wahr. Sie finden es sind Seiten aus einer älteren Internetgeneration. Auch die Antworten sind für viele zu langsam. Heutzutage muss alles schnell gehen. Whatsapp, Facebook Messenger usw. sind Topapps zum Kommunizieren geworden.

Auch ich hatte einige Zeit ein Internet Forum: forum.marc-daenzer.ch doch gab dies vor paar Monaten auf. Einfach weil es nicht rentiert hatte. Beitrag dazu gibt es hier zu lesen.

In den Zeiten wo Foren beliebt waren, paar Tausend Menschen jeden Abend im Forum gewesen sind, war ich im offiziellen Atzen Musik Forum sogar Moderator. Ich hatte dort eine interessante Zeit gehabt und News zu den Künstlern vielfach aus erstes erhalten.

Forum Betreiber sollen sich in aktueller Zeit gut überlegen wie Sie in Zukunft weiterfahren wollen. Das Betreiben eines aktiven Forum wird leider auch in Zukunft nicht einfacher sein.

Social Media Frühlingsputz

Aktuell ist ja wieder Zeit das man zuhause den Frühlingsputz macht. Ich habe dies in dieser Woche erledigt, habe gerade Urlaub. Auch im Internet kann man ein Frühlingsputz machen. Wie das geht will ich euch hier im Beitrag zeigen.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 10.13.41

Facebook

Schaut bei Facebook mal bei den Einstellungen vorbei, dort geht ihr unter Apps. Hier könnt ihr sehen mit welchen Anwendungen und Apps Facebook bei euch verbunden ist. Entfernt doch Anwendungen welche ihr nicht mehr braucht!

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 10.15.47

Twitter

Auch bei Twitter kann man schauen welche Apps bei euch verbunden sind. Geht da am besten über die Einstellungen, danach in den Bereich Apps. Raus mit denen ihr nicht mehr braucht.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 10.19.32

Instagram

Bei Instagram könnt ihr gemütlich die Anwendungen im Webbrowser ändern. Das geht über euer Profil, Einstellungen. Dort findet ihr den Menüpunkt Autorisierte Anwendungen. Ändert auch dort alle Anwendungen welche ihr nicht braucht!

Ihr seht es geht ganz einfach, um bisschen Ordnung zu schaffen bei den Sozialen Nerzwerken welcher ihr angemeldet seid. Ihr könnt natürlich auch „Freunde“ ausmisten welche ihr nicht mehr braucht. Aber das müsst ihr selber entscheiden! Achja, zum Thema Freunde:

Macht doch Freundeslisten. Das geht bei Facebook ganz einfach und so habt ihr eure Freunde besser im Überblick 😉

Auch bei Twitter kann man ganz einfach Listen erstellen.

Ich hoffe ich habe euch die eine oder andere Idee zeigen können! Nun wünsche ich euch viel Spass beim digitalem Frühlingsputz!

Auf bald euer Weltpilot!

 

 

Coop ab heute aktiv auf Twitter #MeinCoop

  
Die Detailhändlerin Coop ist seit heute aktiv bei Twitter vertreten (siehe Tweet). Vorher wurde über die letzten Jahre „nur“ Beiträge via Facebook geteilt. Nun ist ein Twitter Team von Coop zur Stelle wo sich aktiv um die Fragen der Kundschaft kümmert.

Unter dem Hashtag #MeinCoop lassen sich Fragen beantworten. 

Coop es macht Spass!

Ich finde es selber super das Coop nun aktiv bei Twitter ist. Nicht nur weil ich gerne Nachrichten und News bei Twitter lese, sondern weil ich auch seit nun 11 Jahren bei Coop gerne arbeite. Es wäre interessant dem Twitter Team mal live bei der Arbeit zuzusehen und hier auf dem Blog darüber zu berichten 😉
Folgt am besten Coop über diesen Link bei Twitter.