Schlagwort: trainhard

Marathon. Wie weit kann ein Mensch laufen?!

IMG_0251

Sport gehört zu meinem Leben, das wissen alle die mich kennen. Sport wird mich wohl immer durchs Leben begleiten und das ist auch gut so. Ob beim joggen oder im Fitnesscenter, für mich ist Sport ein toller Augleich zum Alltag. Ich gehe auch gerne bis am meine Grenzen und bisschen weiter. Beim joggen ist für viele die Marathondistanz ein Highlight, die Strecke beträgt 42,195 Km.

Das ist im Moment noch zuviel für mich als Sportler. Bei einem Laufevent waren 16 Km das höchste was ich gelaufen bin, das war am Grand Prix Bern. Im Training bin ich schon weitere Strecken gelaufen. Aktuell ist mein Rekord bei 30 Km. Aber nach dieser Strecke war mir noch Stunden nach dem Training richtig schlecht und übel. So habe ich also meine aktuelle Grenze kennengelernt! Und das ist auch gut so. Bis 25 Km ging alles super, aber ab da hatte ich Mühe. So werde ich also noch bisschen warten und trainieren bis ich mal ein Marathon bestreiten werde. Ein Ziel von mir ist es auf jeden Fall.

Im Oktober findet in Lausanne ein Halbmarathon statt von 21,0975 Km, da werde ich nun drauf hin trainieren. Auch wenn joggen meine Lieblingssportart ist, ist es wichtig zum Augleich auch ein Krafttraining zu absolvieren. Auch da bin ich fleissig am trainieren. Doch dazu (vielleicht) ein anderes Mal.

Ihr seht also mir wird nicht so schnell Langweilig. Wenn ich in meiner Freizeit und Urlaub nicht am Sport machen bin, verbringe ich die Zeit mit meinem weiteren Lieblingsthema dem Reisen um die Welt und/oder das lesen von tollen Büchern   😉

Start der Vorbereitung für den GP Bern 2014

Gestern, Sonntag, kann man sagen ging ich offiziell in die Vorbereitung für den Altstadt Grand Prix Bern 2014.

Um 13 Uhr hatte ich einen Termin im Fitnesscenter meines Vertrauens 😉 Dort angekommen traf ich mich mit einem dort arbeiteten Fitnesstrainer und wir führten ein 15 min. Gespräch zum Thema Ausdauertraining (joggen).

Danach wurden mir verschiedene Übungen gezeigt mit diesen ich mich optimal auf den Lauf vorbereiten kann. Viele Ausdauergeräte waren natürlich dabei wie zum Beispiel der Crosstrainer und das Laufband. Was mich bisschen überraschte war das sehr wenig Kraftgeräte dabei waren. Nur drei Stück und die waren auch „nur“ für die Beine gedacht. Der Oberkörper soll/muss ich nicht trainieren (mehr dazu weiter unten).

Was ich sehr cool fand und ich bisher nicht in meinem Trainingsprogramm drin hatte sind Balanceübungen 🙂 Ein Video dazu wird im Verlauf der Woche hinzugeführt. Nicht von mir 😉

Dehnübungen am Ende des Trainings sind sehr wichtig und sollten jedes Mal gemacht werden.

 

Fazit:

Jetzt weiss ich wie ich mich optimal auf den GP 2014 vorbereiten kann, doch ob ich alles genau so umsetzten werde muss ich noch entscheiden. Für mich sind in diesem Trainingsplan zu wenig Kraftübungen (auch Oberkörper dabei) diese werde ich wie bisher weitermachen.

Auch das Laufbandtraining lasse ich im Fitnesscenter sein. Denn dazu habe ich ja schliesslich das Outdoor Training.

Was ich auf jeden Fall machen werde in Zukunft sind die Balanceübungen die finde ich cool und beim Crosstrainer der Intervallmodus. Statt 60 Minuten nur 45, dafür intensiv. Das Dehnen am Schluss werde ich nun auch vermehrt durchführen!

 

Livenachrichten zu meinen Vorbereitungen findet ihr über meinen Twitter Account und dem Hashtag #gpbern14. Auch auf der Webseite folgen unregelmässige Updates.